Ausklang 03.19

Abstrakte bunte Wellenlinien
Bild: Bunte Wellenlinien © bei Alexandra_Koch | Lizenz: CC0

Was fesselte diesen Monat meine Aufmerksamkeit? Was faszinierte und/oder inspirierte mich?
Begleitet meine Erkundungsreisen, vielleicht entdeckt ihr ebenfalls Neues und Spannendes.

TiddlyWiki

… mehr ist zu diesem Monat nicht zu sagen 😉 Vollkommen von diesem kleinen Wunderwerk eingenommen, schaffte Nichts mich abzulenken oder meine Konzentration zu entführen. Meine Faszination hat vielfältige Früchte produziert und es zu einem eigenen Menü-Bereich geschafft.

Mit Begeisterung lege ich jedem ans Herz, sich wenigstens ein bisschen Zeit dafür zu nehmen. Ich habe zu Beginn ganz sicher nicht damit gerechnet, in dieser Heftigkeit von dieser unscheinbaren Datei beschlagnahmt zu werden. Und noch viel weniger, dass es sich zum zentralen Arbeitswerkzeug entwickeln würde.

Vorher arbeitete ich mit simplen Textdateien, die inzwischen zuhauf in passend eingerichtete Wikis gewandert sind. Der Berg einzelner Dateien reduzierte sich auf wenige Wikis, was die Übersicht drastisch verbesserte, von der Handhabung ganz zu Schweigen.

Aber bevor ich hier nun auch ins Schwärmen gerate, schlage ich vor, einfach mal in den vorhandenen Informationen zu stöbern und es mit der unfehlbaren Weisheit Probieren geht über Studieren zu versuchen.

Mune – Der Wächter des Monds

Was für ein magischer Animationsfilm! Mir völlig unbekannt, weckte die Beschreibung meine Neugier, war aber von Skepsis begleitet. Die ersten Minuten legten sich mächtig ins Zeug, um mich zu überzeugen, dran zu bleiben. Nach und nach sog mich das Epos in sich hinein. Ist die Idee der Wächter für Sonne und Mond, die diese im Schlepptau haben, schon abgefahren, ist die bildliche Umsetzung grandios. Ein Feuerwerk aus Farben, Details und vor allem ungewöhnlichen Figuren. Meine sonst eher gemütlich liegende Fernseh-Position auf dem Sofa, wechselte bald in eine dichter vor dem Bildschirm sitzende, um bloß möglichst viel erfassen zu können.

Diese französische Produktion hat mich auf angenehmste überrascht und sich in Nullkommanix auf einen Podestplatz meiner Lieblingsfilme katapultiert. Ich bin sogar geneigt zu sagen, dass sich Ratatouille seine Spitzenposition teilen muss.

Leider existiert bisher nur ein englischer Wikipedia Eintrag. Wer Gelegenheit hat, diesen Film zu sehen, sollte es sich nicht entgehen lassen. Kindern, die sich noch von magischen Welten verzaubern lassen, kann man diese Geschichte unbesehen schenken. Und Erwachsene sollten ihn gucken und mal für 90 Minuten das Erwachsensein sein lassen – vielleicht gewinnen sie dabei ein Stückchens ihres Lebens wieder zurück. Wer weiß das schon?

Musik Tipps

Lange sah es so aus, als ob mir diesen Monat nichts spannendes über den Weg laufen würde, um es hier aufzunehmen. Mein unbändiges Interesse Neues zu entdecken, wurde am Ende dann doch noch belohnt.

Sich in der Sparte des epischen oder symphonischen Metals mit einer Frau an der Spitze zu behaupten und hervor zu tun, bedarf schon einiger Anstrengungen. Doch am Ende zählen nur Qualitäten. Unschwer zu Schlussfolgern, dass derlei einige vorliegen, um hier erwähnt zu werden.

Blackbriar aus den Niederlanden haben zwar 2017 (Fractured Fairytales) und 2018 (We’d Rather Burn) nur jeweils eine EP auf den Markt gebracht, aber können mit beiden überzeugen. Das Songwriting ist gefällig und trotzdem abwechslungsreich genug, um sich von der Masse zu unterscheiden. Und die Sängerin Zora kann nicht nur hoch und spitz, sondern sehr variabel.

Fans von Nightwish, Epica oder Within Temptation dürfen ruhig mal ein Ohr riskieren, es wird ihnen mit Sicherheit nicht abfaulen …

Sprichwörtlich auf letzter Rille flog noch eine Neuveröffentlichung um die Ecke, obwohl sie durchaus mit Hochgeschwindigkeit nicht geizt. Weiß aber auch mit epischen Bombast und hymnischen Rhythmen zu Gefallen. Insgesamt ein kurzweiliges Werk, welches viel Aufmerksamkeit und noch mehr Hörer verdient.

Silver BulletMooncult

EU

Natürlich könnte ich über die Urheberrechtsreform schreiben, wahrscheinlich sogar sehr viel – tue ich aber nicht. Es ist einfach vergeudete Energie. Mit Hornochsen sind Diskussionen sinnlos.

Altklug

Ziel der Kunst ist, einfach eine Stimmung zu erzeugen.
(Oscar Wilde)

Vorhang

Gehabt euch Wohl, genießt die Zeit, befreit euren Geist und … man liest sich 🙂