Vorabinformationen

Vorsorglich

Ich empfehle, nicht mit der Original Datei zu arbeiten. Erstelle eine Kopie dieser Datei an einem anderen Ort und verpasse ihr vor dem Öffnen einen neuen Namen oder verwende gleich die Wiki-Datei ohne irgendwelche Inhalte leer-de.html, die hier heruntergeladen werden kann (Rechter Mausklick auf den Link und im Kontextmenü Ziel speichern unter … wählen). Auch hier würde ich Kopien erstellen und umbenennen.

Kleiner Tipp am Rande: Für jedes Projekt ein eigenes Verzeichnis anzulegen, macht durchaus Sinn. Im Wiki können natürlich auch Bilder angezeigt werden, deren Einbindung am einfachsten funktioniert, wenn die entsprechenden Dateien im selben Ordner liegen, wie die Projekt-Datei. In meinen Erklärungen gehe ich von dieser Konstellation aus.

Zum Verständnis: Die einzelnen Einträge werden Tiddler genannt. Weil dieser Begriff an vielen System relevanten Stellen verwendet wird, behalte ich ihn der Einfachheit halber bei.

Hinweis: Manche Aktionen können dazu führen, dass der aktuell betrachtete Text aus dem Blickfeld verschwindet. Lies also immer erst zu Ende, bevor du mit der Umsetzung der jeweiligen Schritte beginnst. Neben dieser Anleitung die leere Wiki-Datei parallel in einem eigenen Browser-Tab geöffnet zu haben, ist natürlich die idealste Herangehensweise.

Hilfreich

Mit der html Wiki-Datei arbeitest du in deinem Standard-Browser. Möchtest du nun deine Arbeit speichern, erweist sich dieser Vorgang als widerspenstig. Ziemlich sogar, weshalb ich ein nützliches Browser Addon unbedingt ans Herz legen möchte. Es hört auf den lustigen Namen timimi und bislang nur für Firefox erhältlich (für Chrome zwar geplant, aber wohl noch nicht fertig – wobei ich von dem Google Spion sowieso abrate). Einfach mit STRG+S speichern, wie du es von anderen Programmen kennst, geht auch mit der Erweiterung noch nicht, aber im Gegensatz zu der Klick-Orgie ohne Addon, ist es eine ungemeine Erleichterung. Nebenbei legt das Addon auch Backups an, falls du es wünschst und entsprechend aktivierst. Das führe ich hier aber nicht aus. Entscheidend ist, dass der Speichervorgang erleichtert wird.

Luftballon

Wie gesagt, findet die Arbeit im Browser statt. Ein dabei auftretendes Phänomen ist, dass sich der Browser im Arbeitsspeicher langsam aber sicher immer weiter aufbläht. Kann ich zwar nur für Firefox sprechen, wächst dieser von seinen knapp 300 MB beim Start, nach einigen Stunden mit einem offenen Wiki auf 1 GB. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen, die natürlich je nach System unterschiedlich ausfallen. Ob und in welcher Form es sich bei dir bemerkbar macht, wirst du sicher herausfinden. Ich wollte an dieser Stelle lediglich darauf hinweisen, damit es dich nicht überrascht oder du unnötig nach Verursachern suchst. Warum das so ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Begrifflichkeit

Dieser Haupt Anzeige- und Arbeitsbereich wurde von den Entwicklern Story getauft. In der Konfiguration taucht diese Bezeichnung an mehreren Stellen auf. Zu Anfang kann das ein wenig irritierend sein, denn wahrscheinlich denkst du an eine erzählte Story, die man lesen kann. Weil das aber nicht so weit vom selber Schreiben entfernt ist, wirst du dich schnell an die Verwendung gewöhnen.

Ich werde in meinen Erklärungen den Begriff Story im Sinne der Entwickler verwenden. Beziehe ich mich auf das Schaffen eines Werks, benenne ich es dementsprechend als (Kurz)Geschichte, Roman, Artikel oder was auch immer.

Trotz dieser eingedeutschten Version tauchen an einigen Stellen englische Bezeichnungen oder Begrifflichkeiten auf. Als Beispiel sei die Taste STRG genannt, die im englischen CTRL abgekürzt wird und in dieser Form z. B. bei den Tastenkürzeln zu finden ist. Bitte entsprechend berücksichtigen.

Android

Obgleich es eine html-Datei ist, lässt sie sich auf mobilen Geräten nicht im Browser öffnen. Nein, frag mich nicht … Zumindest hat dies auch einen deutschen Entwickler aus dem Alten Land an der Elbe gestört und ihn zu einer App angespornt – AndTidWiki. Obgleich sie auch in einer Bezahl-Version vorliegt, genügt die kostenfreie. Falls dort Werbung integriert sein sollte oder war, wird diese nicht (mehr) angezeigt. Die App ist inzwischen nämlich Uralt. Aber, sie funktioniert bestens und tadellos! Ob ähnliches in der Apple-Welt existiert, entzieht sich meiner Kenntnis. Android Nutzer finden sie hier.

Kleiner Tipp: Die App legt ein eigenes Verzeichnis an. Alle dort gespeicherten Wikis listet die App direkt auf und können von dort gestartet werden. Das ist aber nicht unbedingt notwendig, schließlich führt das zu möglichen Inkonsistenzen, wenn du deine eigenen Speicherorte verwenden möchtest. Tue das ruhig. Willst du über einen Datei-Manager eine Wiki html-Datei öffnen, taucht die App als Vorschlag auf und startet klaglos jedes Wiki. Über das nach heutigen Maßstäben etwas hausbackene Design lässt sich hinwegsehen. Viel wichtiger ist, dass Bearbeitung und Speichern reibungslos funktionieren.

Unvollkommen

So lang diese Erklärung am Ende auch ist, stellt sie lediglich eine Einführung dar, um sich nicht gleich am Anfang zu verlaufen. Sie soll helfen, mit diesem wunderbaren Werkzeug vom Start weg ansprechende Ergebnisse zu erzielen. Doch trotz unzähliger Stunden, bin selbst ich noch nicht in alle Ecken vorgedrungen. Was sicherlich daran liegt, dass meine Begeisterung bereits nach den ersten Schritten entfacht war und das bislang Erschlossene reicht, um mich zu überzeugen. Ich gebe aber zu, dass dieses unscheinbare Tool noch mehr unter seiner Haube verbirgt, was ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht vermisse und mich deswegen nicht kümmert. (Allerdings schrieb ich die letzten Sätze noch am Anfang der Erstellung dieser Anleitung. Ich habe keine Ahnung, wie sich das bis zum Schluss entwickelt.)

Damit für diese Erklärung nicht kilometerlanges Scrollen nötig ist und schon zu Beginn die Lust verdirbt, unterteile ich den Brocken in leichter verdauliche Häppchen. Wir arbeiten uns dann gemächlich von Außen nach Innen vor. Nacheinander arbeite ich die Übersichtsliste ab, womit dir ein entspannter Einstieg möglich sein wird.

Erst Kontakt »»

«« Bedienungsanleitung


Inhalt

  1. Vorabinformationen – Wissenswertes bevor es Los geht
  2. Erst Kontakt – Die rechte Seitenleiste im Überblick
  3. Erst Kontakt die 2. – Die Reiter in der Seitenleiste
  4. Der Tiddler – Erste Betrachtung des Protagonisten
  5. Werkstatt – Übersicht der Funktionen im Bearbeitungsmodus
  6. Verzahnung – Die Lebensadern eines Wikis
  7. Unter der Haube – Die Einstellung im Detail
  8. Fortgeschritten – Formatierungen, Überschriften, Farben
  9. Fortgeschritten die 2. – Bilder und Tabellen
  10. Fortgeschritten die 3. – Transklusion und favicon
  11. Datenzentrale – Änderungen leicht gemacht
  12. Operationen – Seitenleiste aufmotzen