Ausbau mit der HörBar

16.01.2019 | Bereich: HörBar
Let Your Dream Be Bigger Than Your Fears

Bild: Let Your Dreams © bei rawpixel | Lizenz: CC0

Nun denn also doch. Lange und intensiv geisterten Überlegungen durch meine Synapsen, einen musikalischen Themenkomplex zu integrieren. Ich war mir nicht sicher, ob ich diesen Bereich werde füllen können. Immerhin stünden für meine Lieblingsmusik eigene Domains zur Verfügung. Für ein eigenständiges Portal in diesem Sektor fehlen mir jedoch notwendige Kontakte, Beziehungen und Innenansichten. Leidenschaft und Hingabe sind sicher rühmlich, für meinen Anspruch ein interessantes Internetangebot zu schaffen, aber nicht ausreichend. Unnütz Energie verbraten, ist nicht mein Ding, zudem genügend Projekte bestehen, die dankbar für eine Extraportion Zuwendung sind.

Nun wird hier meine musikalische Vorliebe offenkundig und vermengt sich mit einem möglicherweise divergierenden Bild. Gut so! Endlich findet alles zusammen. Unter dem gemeinsamen Dach ist die Entfaltung freier und fühlt sich nicht mehr gehemmt und gestückelt an. Zuletzt litt die Motivation erheblich, was wiederum Frust förderte und in eine ungesunde Spirale abzugleiten drohte. Meine anderen Blogs konnten zwar davon profitieren, was nicht verkehrt ist, die kreativen Ambitionen stauten sich aber beängstigend.

Metallischer wird es werden, aber nicht nur, was der Vorteil dieser nicht spezialisierten Domain ist. Vermutlich wird es hin und wieder – überraschend. Rezensionen und Hörtipps könnten dominieren, aber eben nicht ausschließlich aus dem Metal Sektor. Daneben will ich über alle Themen schreiben, die sich im Dunstkreis der Musik bewegen. Ja, möglicherweise auch über eigene Musik – also selbst gemachte. Ob das jetzt eine Warnung ist? Ha ha …

Wenn die Aufbereitung des Offenen Romans fertig und wieder online ist, fehlt nur noch ein Bereich zu Vervollständigung: alles, was im weitesten Sinne mit Grafik in Verbindung steht – Zeichnen, Malen, Gestalten. Meine Fähigkeiten sind auf diesem Gebiet begrenzter, als mir lieb ist, was den Kopf nicht davon abhält, mir haufenweise Ideen zu schicken. Aber dazu beizeiten mehr.

Allzu schnell werden sich hier jedoch die Fächer nicht füllen, denn mein Augenmerk ist derzeit darauf gerichtet Wordpress abzulösen. Umso mehr Artikel dann migriert werden müssen, umso mühseliger wird es. Insofern werde ich ein gemächliches Tempo beibehalten.

Ich jedenfalls freue mich über die neue Konzeption und den Entfaltungsmöglichkeiten. Wie ich dann einen Austausch mit euch realisieren kann, werde ich mir nach der Umstellung überlegen. Bis dahin … immer schön kreaktiv bleiben 🙂


Stichworte: , , , , ,